Speiseöle richtig Lagern

Tipps zur Aufbewahrung der Moritz Premium Speiseöle

Pflanzenöle sollten wegen ihrer wertvollen Fettsäuren täglich, aber wegen des hohen Energiegehaltes nur in kleinen Mengen verzehrt werden. Besonders zu empfehlen ist Rapsöl, da es einen hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren enthält.

Wichtig ist die richtige Lagerung, da Öle anfällig für eine Oxidation sind. Je nach Ölsorte können sie dann schnell ranzig werden. Anders als manch andere Sorte kann Rapsöl bis zu zwölf Monate gelagert werden.

  • Lagern Sie Moritz Premium Speiseöle immer dunkel und kühl bei 6 bis 10 Grad Celsius.
  • Stellen Sie angebrochene Flaschen gut verschlossen in den Kühlschrank. Hier kann das Öl zwar zähflüssig werden oder ausflocken, doch das schadet der Qualität nicht und bei Zimmertemperatur wird es rasch wieder flüssig.
  • Für den täglichen Gebrauch kann man auch eine kleine Menge abfüllen und den Rest im Kühlschrank dunkel stellen und nur bei Bedarf Öl nachfüllen.

Moritz ist ein Naturprodukt

Leichte Trübungen bzw. Absetzungen sind typische Kennzeichen des schonenden Kaltpressverfahrens und keine Qualitätsbeeinträchtigungen.

MORITZ Muffins selber verzieren beim Moritz Markt in Büren vom 21. – 25.09.2018

weitere Infos ...

Ölmühle Kleeschulte erhält Aus- zeichnung für hervorragende Qualität

weitere Infos ...
Moritz Rapsöl